SUMMERCAMP FÜR JUGENDLICHE: China erleben 2020

Das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen und die Zentrale der Konfuzius-Institute bietet jedes Jahr zweiwöchige Bildungsreisen nach China für deutsche Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren an. Das Summercamp 2020 findet vom 3. bis 16. August 2020 statt und führt die Schüler in die chinesische Hauptstadt Peking und nach Foshan in die Provinz Guangdong. Weitere Informationen gibt es hier.

Weiterlesen

Neues aus dem ÖZBF

Neuerscheinungen, Veranstaltungen, Termine, Workshops und Seminare des ÖZBF (Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung) finden sie hier.

Weiterlesen

Projekt Digitale Schule 4.0: Weitere 25 Schulen werden aufgenommen – Jetzt melden!

Die “Institut für Jugendmanagement Stiftung” fördert Schulen mit ihren Schülern im Bereich der individuellen Förderung mit den Schwerpunkten: Digitales Lernen und MINT. Für das nächste Schuljahr nehmen wir gerne wieder neue Schulen als Partnerschulen auf, welche von der Förderung profitieren können. Aktuell befinden sich bereits rund 150 Partnerschulen in unserem Netzwerk! Was fördert die IJM Stiftung? Im Rahmen des Projektes Digitale Schule 4.0 wird allen Schulen der Zugriff auf digitalen Lerncontent renommierter Anbieter gewährt. Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie bereits ein digitales Lernmanagementsystem einsetzen oder noch keine Anwendungen haben. Unabhängig von Ihren genutzten Plattformen und Medien kümmern wir uns mit unserem Projektteam darum, digitale Inhalte zu bündeln, Rahmenverträge für Schulen mit Zulieferern zu schließen und alles über eine Plattform, eine Technologie und einen Ansprechpartner zu Verfügung zu stellen. Sofern Sie noch kein Lernmanagementsystem nutzen, stellen wir Ihnen auch hier Möglichkeiten zu Verfügung. Ansonsten ist die Anbindung an alle bestehenden Systeme problemlos möglich. Wir stellen Ihnen für alle Schüler und Lehrer kostenfrei Content kostenfrei zur Verfügung. Dazu gehören: Weitere kostenfreie Möglichkeiten der Beruflichen Orientierung, Lernhilfen, etc. befinden sind in Anbindung. Rahmenverträge mit Rosetta Stone, Bettermarks und vielen anderen ergänzen das Angebot. Individuelle Förderangebote bis zum Frühstudium und persönlicher Fernbetreuung können durch Schüler je nach Interesse genutzt werden. Darüber hinaus bieten wir jeder Schule kostenfreie Kursplätze für interessierte Schüler und Schülerinnen für Kurse und Workshops an der Master MINT Akademie Heidelberg, die zahlreiche ein- und mehrtägige Bildungsveranstaltungen zu den MINT-Bereichen anbietet. Beispiele sind 2,5-tägige Basiskurse App-Entwicklung oder Advancedkurse 3D-Druck und 3D-Modellierung. Einmal pro Schuljahr können die erfahrenen Betreuer der Master MINT Akadmie auch an die Schule zu einem Tageskurs zu diversen Thematiken z.B. im Rahmen eines Projekttages eingeladen werden. Gemeinsame Veranstaltungen, die, sofern keine Förderung durch Unternehmen, Förderverein o.ä. erfolgt, auf Kostenumlage auf die Teilnehmer organisiert werden können, ergänzen die […]

Weiterlesen

GEFÖRDERTE BILDUNGSFLATRATE für Schüler ab 4. Klasse bis Abitur

DIE GEFÖRDERTE BILDUNGSFLATRATE – DasBildungsnetzwerk vereint die wichtigsten E-Learning-Anbieter auf einer Plattform Anbieter gibt es viele im E-Learning Sektor, auf den immer mehr Schüler im außerschulischen Lernen zu-rückgreifen. Doch bisher standen diese für sich allein – wer neben dem Konversationstraining für Sprachen auch noch einen Vokabeltrainer wollte, der benötigte zwei Accounts, zwei Benutzernamen, zwei Passwörter. Bei einem breitgefächerten Interesse potenziert sich die Ansammlung an Login-Informationen, Ansprech-partnern und Portalen schnell – die Zeit zum Lernen schwindet bei der Suche nach Notizzetteln und gleichzei-tiger Kommunikation mit mehreren Support-Hotlines. „Die bereits etablierten Programme im außerschulischen Lernen sind selbstverständlich sinnvoll, jedoch muss es möglich sein, den Zugang zu Bildung sowohl in finanzieller als auch in technischer Hinsicht zu ver-einfachen“, so Gero Schäfer, Gründer der Institut für Jugendmanagement Stiftung. Mit der Online-Plattform DasBildungsnetzwerk (www.dasbildungsnetzwerk.de) geht die Institut für Jugendmanagement Stiftung die-ses Problem an und vereint die wichtigsten Bildungsanbieter auf einer zentralen Plattform. Die Bildungsflat-rate ermöglicht deutschsprachigen Studenten und Schülern ab der 4. Klasse weltweit genau das zu lernen, was und wann man will – alles über eine Plattform, eine Technologie und einen Ansprechpartner. Wir stellen bereits heute für alle Schüler und Lehrer ersten Content kostenfrei zur Verfügung. Dazu gehört die FWU Mediathek der Länder mit Zugriff auf über 5.000 Lehrfilme, der Phase6 – Vokabeltrainer, ein Abiturvorberei-tungskurs in Mathematik, die Abiturklausuren inkl. Lösungen des Bundeslandes Baden-Württemberg sowie Lernmodule zum Thema Digitale Kompetenz aus dem Curriculum des Europäischen Computerführerscheins. Über die Bildungsflatrate kann jeder Schüler individuell kostenpflichtige Programme zu geförderten Konditi-onen hinzubuchen und über die Rahmenverträge der IJM Stiftung bis zu 500 € Ersparnis erzielen. Der derzei-tige Beitrag von 1,50 € in der Woche sichert den Zugriff auf den Konversations-Sprachtrainer Rosetta Stone mit Zugriff auf 25 Sprachen, das Mathematikprogramm bettermarks für den Stoff der 4.-10. Klassen sowie phase6-premium inkl. einem Vokabelpaket nach Wahl. Weitere Informationen hier. https://www.dasbildungsnetzwerk.de/

Weiterlesen

TALENT|web, the Newsletter of the European Talent Support Network (in English only)

Welcome to TALENT | web the newsletter of the ETSN Message from the ETSN Council Chairman It is with great pleasure that I deliver the introductory remarks for the first edition of the European Talent Support Network’s newsletter on behalf of its Council members Fuszek Csilla (Secretary), Colm O’Reilly (Treasurer), Mojca Juriševič, and Antonios Apostolou. First and foremost, I would like to thank them for their outstanding commitment to their offices. The tremendous progress that the ETSN has made over the last year would not have been possible without the dedicated contributions of its council members. I would like to highlight some of these accomplishments, starting with the most obvious feat: the launch of TalentWeb, the ETSN newsletter. I am thrilled to have won Antonios Apostolou over, and I wish him success in his new role as TalentWeb Editor. The name “TalentWeb” reflects both an obligation, as well as the maxim of our work: connecting those who have a vested interest in gifted education and talent development, sharing information, initiating cooperation, and creating synergies. When it comes to breathing new life into the talent support lobby, ETSN is – in every regard – a pioneer. Some years ago, Prof. Peter Csermely, incumbent President of the ECHA, had a singular vision to initiate a talent support network that: a) rests on the idea of networks; and b) boasts institutions rather than individuals as its members. Peter’s dream immediately broke new ground, and was instantly lauded a success. Within three years, the network has welcomed 350 institutions from 42 different nations to its ranks, 15 of which rest outside of the European Union. A heartfelt thanks to the Qualification Committee: Chairwoman Lianne Hoogeveen, its Secretary Csilla Fuszek, and its members Christian Fischer; Bronė Narkevičienė, Colm O’Reilly, Ugur Sak, and Margaret Sutherland. And […]

Weiterlesen

Internationale Anerkennung für das Forum Hochbegabung

Das “Forum Hochbegabung” wurde als erster Talent Point des European Talent Support Network (ETSN) in Deutschland vom European Council for High Ability (ECHA) ausgezeichnet. ETSN ist ein europaweites Netzwerk von Institutionen, die sich für die Förderung von Begabungen und Talenten einsetzen. Es erleichtert die Zusammenarbeit mit nationalen sowie internationalen Partnern im Netzwerk. Damit wird der gegenseitige Austausch über Best-Practice-Modelle erweitert, Forschungsaktivitäten und der Transfer in die Praxis forciert und die Entwicklung von Strategien und Methoden der Begabungs- und Exzellenzförderung gefördert. Das ETSN wird mit Unterstützung von ECHA aufgebaut und besteht aus European Talent Centres und European Talent Points. European Talent Centres bilden in diesem Netzwerk die nationalen Dreh- und Angelpunkte für Vernetzung und Austausch, während European Talent Points die lokalen und regionalen Knotenpunkte darstellen. Sabine Schraml, die Gründerin und Leitung des „Forum Hochbegabung“ ist schon seit einigen Jahren Mitglied bei ECHA und damit ein Teil dieses Netzwerks. 2016 sprach sie auf der Internationalen Konferenz von ECHA in Wien. Darüber hinaus hält sie regelmäßig bundesweit Vorträge sowie Fortbildungen und berät Betroffene. „Unsere langjährige Arbeit erhält hiermit fachliche Anerkennung und Wertschätzung, auf die wir sehr stolz sind“ äußert sich Sabine Schraml. „Wir werden auch in Zukunft unsere Arbeit für die Bedürfnisse hochbegabter Kinder und ihrer Eltern fortführen, Beratung und Aufklärung betreiben, sowie Unterstützung und Fortbildung in Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen anbieten – gestärkt durch ein interdisziplinäres Netzwerk an Forschungseinrichtungen und in der Praxis erfahrenen Institutionen in ganz Europa. Darüber hinaus werden wir uns gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern für angemessene und notwendige Begabungsförderung einsetzen.“ Nähere Infos dazu finden Sie hier: http://echa.info/high-ability-in-europe Kontakt Forum Hochbegabung: www.forumhochbegabung.de

Weiterlesen
1 2